Regelwerk der 3. Beachtennis Open des TC Ketsch

(1) Die Ballwechsel werden mit einem Aufschlag (hinter der Grundlinie) von oben oder von unten eröffnet, der in das ganze Feld gespielt werden darf. Es gibt keinen zweiten Aufschlag. Ein Aufschlag, der das Netz berührt, wird nicht wiederholt, sondern es wird weitergespielt. Die Reihenfolge der aufschlagenden Spieler wiederholt sich nach vier Spielen.
(2) Welche Paarung zu Matchbeginn von welcher Seite aufschlägt wird von der Turnierleitung festgelegt. Nach 1, 3, 5, 7 Spielen werden in der Folge die Seiten gewechselt.
(3) Es handelt sich um ein Rückschlagspiel, bei dem der Ball direkt nach der Annahme ins gegnerische Feld zurückgeschlagen wird. Berührt ein Spieler das Netz wird dies als Fehler gewertet.
(4) Die Zählweise orientiert sich am Tennis (15, 30, 40). Beim Stand von 40:40 entscheidet der nächste Punkt zum Spielgewinn („no ad“).
(5) Die Matches werden auf Zeit gespielt, maximal ein langer Satz bis 9. Bei 8:8 entscheidet ein Match-Tie-Break, der bei 10 endet. Zwei Minuten vor Ende erfolgt zur Orientierung ein Pfiff. Nach Abpfiff wird der gespielte Punkt noch beendet. Sollte es danach ausgeglichen stehen (bspw. 4:4 und 30:30) entscheidet der nächste Ballwechsel.

 

Knigge des 3. Beachtennis Open des TC Ketsch

(1) Die Grundsätze des Fair-Plays sind in allen Situationen zu berücksichtigen! In strittigen Situationen entscheidet jedes Team auf seiner Seite; die Linien gehören zum Spielfeld.
(2) Beim Seitenwechsel ist mit den gegnerischen Spielern abzuklatschen und es besteht die Möglichkeit einer kurzen Trinkpause.
(3) Team-Trikots sind möglich. Oberkörperfrei spielen ist verboten, außer trainierte Waschbrettbäuche (die Turnierleitung kontrolliert)