TCK - Nachrichten

von Presse

Saison-Eröffnung und „Tag der offenen Tür“

Plopp – plopp – plopp – plopp – der charakteristische satte Klang, wenn die Tennisbälle auf die Schlagfläche des Schlägers treffen, erfüllt schon seit einigen Tagen die Anlage des TC Ketsch im Bruch. Auf den bestens präparierten Freiplätzen wird an allen Tagen fleißig trainiert, denn in nicht einmal zwei Wochen beginnt die Mannschafts-Wettspielrunde Sommer 2019, in Tenniskreisen nach dem ersten Präsidenten des Deutschen Tennis Bundes, Carl August von der Meden, auch „Medenrunde“ genannt.

Am kommenden Samstag wird das letzte sichtbare Zeichen der Tennis-Winterzeit, die Traglufthalle über den Plätzen 1+2, abgebaut und eingelagert. Direkt danach, am darauffolgenden Sonntag, 28.04.2019, feiern die Mitglieder des TC Ketsch mit einem „Juxturnier für Jedermann“ die offizielle Saisoneröffnung.

Zum großen „Tag der offenen Tür“ im TC Ketsch, veranstaltet im Rahmen der bundesweiten Aktion des DTB „Deutschland spielt Tennis“, lädt der TC Ketsch alle Tennis-Interessierten am 01. Mai- Feiertag ein. Caroline Knapp bietet mit ihrem TCK-Veranstaltungsteam wieder ein attraktives und umfangreiches Programm, das zum Mitmachen einlädt. Von der Hüpfburg für die Kleinen, Spielaktionen für Kinder und Jugendliche, einem Luftballon-Weitflug-Wettbewerb, freiem Tennisspiel und natürlich bis hin zum Schnuppertennis für Jung & Alt unter fachlicher Anleitung der TrainerInnen, wird wieder einiges geboten. Das Programm beginnt um 11:00 Uhr und geht bis 17:00 Uhr und ist damit auch ideal, um an diesem Feiertag z.B. einen Familienausflug zum Anglersee oder um die Ketscher Rheininsel mit einen Abstecher zum TC Ketsch zu verbinden.

In Vorbereitung der Medenrunde haben viele Spielerinnen und Spieler ihre Ausrüstung noch einmal überprüft und hier und da ergänzt, um optimal auf die Saison vorbereitet zu sein. Die Spieltermine sind notiert und die Mannschaftsführer haben bereits die Einsatzpläne erstellt. Recht einfach ist das bei den Mannschaften, die ohnehin nur über wenige Spieler verfügen. Hier muss vorrangig ein stets vollzähliges Antreten in bestmöglicher Besetzung sichergestellt werden – und natürlich hofft der Mannschaftsführer immer, dass es in der Saison keine verletzungsbedingten Ausfälle gibt. Im TC Ketsch sind viele Spieler – soweit es die Regelungen der Wettspielordnung zulassen – aber auch in mehreren Mannschaften gemeldet und kommen dort auch zum Einsatz. Das ist möglich, obwohl jeder Spieler an einem Spieltag nur in einer Mannschaft spielen darf, da bestimmte Mannschaften an unterschiedlichen Regel-Spieltagen spielen. Damit einher geht natürlich auch eine hohe Belastung für den einzelnen Spieler, der an einem Wochenende eventuell an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zum Einsatz kommt.

Sportwart Bastian Rohr, Seniorenwart Uwe Herold und Jugendwart Oliver Vögtler sehen der Medenrunde Sommer 2019 schon erwartungsvoll entgegen. Sie wissen um die hohe Motivation der einzelnen Spielerinnen und Spieler und die Saisonziele, die sich die Mannschaften gesetzt haben. Sicher ist, dass auf der Anlage des TC Ketsch auch in dieser Saison wieder sportlich anspruchsvolles Tennis und viele spannende Matches zu sehen sein werden. Zuschauer sind bei den Heimspielen auf der Anlage immer gerne gesehen.

Zurück