Herren 70/1-Sieg „am grünen Tisch“

von Presse

Zum Saisonbeginn hatten die Herren 70/1 des TC Ketsch leider mit erheblichen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen; da war es zu erwarten, dass der letztjährige Mannschaftsmeister in diesem Jahr nicht einfach an die Leistungen des Vorjahres würde anknüpfen können. Und so endete das erste Spiel gegen den TC Karlsdorf mit einer harten 0:6-Niederlage. Inzwischen hat sich die Lage etwas stabilisiert und die Herren 70/1 können zumindest wieder gut mithalten. - Eben diese erste Niederlage hat sich jetzt aber zu einem 6:0-Sieg gewandelt. Grund dafür ist ein vom zuständigen Spielleiter festgestellter Regelverstoß des TC Karlsdorf, der an Position 1 einen Spieler eingesetzt hatte, der für die Spiele in dieser Saison überhaupt keine Spielberechtigung besitzt. - Ein solcher Sieg „am grünen Tisch“ ist mit Blick auf das Ziel Klassenerhalt natürlich hilfreich, wenngleich eigentlich der rote Sand das Metier der Herren 70- Tennisspieler des TC Ketsch ist. Viel lieber hätte Mannschaftsführer Hans Gregotsch daher im Wettkampf gewonnen und die Begegnung ggf. nochmals wiederholt. Aber das Reglement sieht das nicht vor; vielmehr gibt es eine sog. „Strafwertung“ gegen den TC Karlsdorf. Gregotsch ist sich auch sicher, dass bei Karlsdorf keine böse Absicht Grund für die falsche Aufstellung war, sondern eine Unkenntnis der (vor zwei Jahren erst abgeänderten) insoweit maßgeblichen Regel.

In den anstehenden Pfingstferien veranstaltet Cheftrainerin Korina „Koko“ Perkovic mit ihrem Team wieder ein Pfingstcamp für Kinder und Jugendliche. Nähere Informationen hierzu finden sich auf der Homepage des TC Ketsch. Eine Mitgliedschaft im TC Ketsch ist für die Teilnahme am Pfingst-Tenniscamp übrigens nicht erforderlich. Für weitere Fragen und Anmeldungen steht Cheftrainerin Korina Perkovic per eMail unter koko-perkovic@hotmail.com oder telefonisch unter der Rufnummer 0152-54306621 zur Verfügung.

Mit der Pfingstpause ist der erste Teil der seit Mai laufenden Medenrunde 2019 abgeschlossen. Je nach Gruppengröße stehen für die Mannschaften ab Ende Juni noch einige wenige oder mehrere Wettspiele an. Sportwart Bastian Rohr, Seniorenwart Uwe Herold und Jugendwart Oliver Vögtler nutzen die Zeit, um die Ergebnisse der vergangenen Spiele zu analysieren, die Saisonziele konkret neu zu formulieren und gemeinsam mit den jeweiligen Mannschaftsführern ggf. die notwendigen Weichen für eine erfolgreiche oder auch noch erfolgreichere Fortsetzung der Medenrunde zu stellen.

Die Ergebnisse der vergangenen Medenspiel-Woche im Überblick:

Damen 1 Ketsch/Brühl  -  GW Mannheim 3  0:9 
Damen 2 Waldpark Mannheim  -  Ketsch/Brühl  5:4 
Herren 1 Ketsch  -  GWR Mosbach  0:9 
Herren 2 Ketsch  -  Eppelheim  4:5 
Herren 30/1 Ketsch  -  Schlierstadt  4:5 
Damen 40/1 Eberbach  -  Ketsch/Brühl  4:5 
Damen 40/2 Flinsbach  -  Ketsch/Brühl  2:7 
Herren 40 Ketsch  -  Waldhaus Altlußheim  5:4 
Herren 50 Harmonie Mannheim  -  Ketsch  7:2 
Herren 60 Ketsch/Reilingen  -  Mörsch  4:5 
Herren 65 Reilingen/Ketsch  -  Eberbach/Waldbrunn  3:6 
Herren 70/1 Ketsch  -  Sandhausen  2:4 
Herren 70/2 Ketsch  -  Feudenheim  1:5 
U10 Großfeld Ketsch  -  MTG Mannheim  0:6 
Juniorinnen U12 Ketsch  -  Hockenheim  1:5 
Juniorinnen U16 Waldhof/Käfertal  -  Ketsch  3:3 
Junioren U16 Ketsch  -  Eppelheim  5:1 

   

Zurück